Allgemein Politik Ratsarbeit Videos

Videos Wehr und Hangrutsch

Hier zwei Videos zu den geplanten Baumfällungen an der Siegpromenade in Windeck-Dattenfeld und zum Hangrutsch in Dreisel.

Die Planungen zur Siegpromenade (Förderantrag „drei Fenster zur Sieg“) sind aus Sicht der „Hochwasserrisiko und Maßnahmenplanung Windeck“ nicht umsetzbar und auch nicht förderungswürdig. Der Förderantrag basiert – auch wenn das nicht ausgesprochen wird – auf den Erhalt des Dattenfelder Wehres. Das Wehr soll aber zurück gebaut werden. Der Bootshafen ist damit hinfällig. Auch sollen alle Bäume an der Siegpromenade gefällt werden, um die Promenade als Radweg auszubauen. Dieser Radweg hat aber kein Anbindung und ist somit unsinnig und überflüssig.

Anfang Zitat WDR Lokalzeit aus Bonn: Weil natürlich in diesem Video, das wir für Facebook gekürzt haben, nicht alle Aspekte behandelt werden und es zu Missverständnissen gekommen ist, wollen wir euch zur Einordnung noch den Sprechertext unserer Autorin und den Originalton der Bürgermeisterin von Windeck geben. Der ganze Beitrag ist noch nicht in der Lokalzeit im Fernsehen gelaufen. Sobald er in der Mediathek ist, posten wir ihn auch nochmal hier in die Kommentare. Sprechertext: „Für die Umsetzung der Pläne ist die Bezirksregierung verantwortlich: Aber noch ist gar nicht klar, ob sie das Wehr überhaupt rückbauen will. Die grüne Bürgermeisterin von Windeck Alexandra Gauß glaubt, dass Fische das Wehr auch jetzt schon problemlos hochwandern können. Auf die Entscheidung der Landesregierung hat sie keinen Einfluss.“
Alexandra Gauß: „Die Wasserrahmenrichtlinie fordert eine gute Durchlässigkeit und einen guten ökologischen Zustand des Flusses und das haben andere Leute zu beurteilen, die Fachkräfte, ich mit meinem laienhaften Verstand sehe es hier.“ Ende Zitat WDR Lokalzeit aus Bonn

Bis 2018 wurde der Sieguferweg zwischen Dattenfeld und Dreisel auf halber Länge mit einer aufwändigen Felssicherung versehen. Im Auftrag der Bezirksregierung Köln wurde ein möglicherweise hoher sechsstelliger Betrag an Steuermitteln ausgegeben. Doch leider wurde nur die Hälfte dieses Sieguferweges mit einem Steinschlagschutzzaun versehen. Der kritische Bereich unterhalb der Kreisstraße 23 von Dreisel nach Dattenfeld wurde nicht gesichert.
Zudem wurde die Kreisstraße 23 bis 2017 im Auftrag des Rhein Sieg Kreises für über eine Million neu gebaut. Dabei mussten – scheinbar unvorhersehbar – sehr große Hohlräume mit Stahlbeton ausgefüllt werden. Nur so konnte die Standsicherheit der extrem steilen Böschung gewährleistet werden. Bereits nach der Fertigstellung floss das Oberflächenwasser unter die Kreisstraße 23 über die steile Böschung auf den Sieguferweg. Die K23 ist möglicherweise schon unterspült und knapp drei Jahre nach der Inbetriebnahme ist der Sieguferweg nun auch gesperrt worden. Der nicht gesicherte Bereich des Sieguferweges wurde zu großen Teilen verschüttet.

#Windeck #Piratenpartei #Umweltfrevel #BUND #WRRL

Quellen:
https://fb.watch/65x6aKM5XG/
https://youtu.be/Y8Bbw9egtl8

Hier noch die lange Version vom 20210614 aus der WDR Lokalzeit Bonn
https://oeko-piraten.de/siegpromenade-dattenfeld/
https://www.bund-rsk.de/service/presse/detail/news/wehr-dattenfeld-muss-in-frage-gestellt-werden/
https://www.bund-rg-koeln.de/service/startseite/detail/news/das-wehr-dattenfeld-muss-in-frage-gestellt-werden/
WDR Lokalzeit Bonn vom 09.06.21 https://youtu.be/hClSebMmy00

0 Kommentare zu “Videos Wehr und Hangrutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.