Allgemein Politik Presse

Öko-Piraten empfehlen den Kauf beim Metzger vor Ort

Die Windecker Öko-Piraten empfehlen den Kauf von Fleischprodukten beim Metzger vor Ort. In Windeck ist das ja noch möglich. Und so sollte es auch bleiben. Nur durch den Kauf in der lokalen Metzgerei vor Ort kann der verantwortungslosen Preisdrückerei – angefangen bei den Bauern über die Schlachthöfe bis zu den Discountern – ein Ende gesetzt werden.

Billigfleisch ist nicht nur ein Tierschutzproblem.
Auch in den Schlachthöfen läuft vieles falsch. Dort arbeiten meist osteuropäische Arbeiter*innen ohne ärztliche Versorgung und mit keiner oder schlechter Krankenversicherung. Sie erhalten weder den Mindestlohn noch bekommen sie Krankengeld. Möglicherweise werden diese armen Menschen skrupellos ausgebeutet. Regelmäßig kocht ein Skandal hoch und verebbt sogleich wieder in den Medien und in der öffentlichen Wahrnehmung.

Deutschland gilt international als Produzent und Exporteur von billigem Fleisch. Billigfleisch als Massenware kann nur durch den Einsatz von sehr viel Antibiotika hergestellt werden.

Ohne Antibiotika würde kein Tier das Schlachtalter erreichen. Es gibt auch Bauern, die ihre Tiere ethisch korrekt halten. Aber nur Mastfabriken können im Preiskampf bestehen.
Die nächste Pandemie könnte von multiresistenten Keimen ausgelöst werden.
In deutschen Ställen wird mehr Antibiotika verabreicht als in allen Krankenhäusern zusammen. Je mehr Antibiotika aus den Ställen ins Grundwasser und in die Umwelt gelangen, desto schneller entstehen resistente Keime. Schon heute sterben nach dem Robert-Koch-Institut jedes Jahr zehntausende Menschen an Keimen, gegen die kein Medikament mehr hilft. [3] [1] Der Bund für Umwelt und Naturschutz NRW konnte die gefährlichen Erreger auch in unseren Gewässern nachweisen. [2] Und von dort aus gelangen sie in unser Trinkwasser. Wollen wir das wirklich???
Quellen:
[1] https://www.deutschlandfunk.de/billigfleisch-nicht-nur-ein-tierschutzproblem.720.de.html?dram:article_id=476812
[2] https://www.bund-nrw.de/themen/wasser/im-fokus/multiresistente-keime/
[3] https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Jahrbuch/Jahrbuch_2018.pdf?__blob=publicationFile
[4] https://www.ngg.net/im-betrieb/branchen/fleisch/
[5] https://www.bund-nrw.de/themen/landwirtschaft/hintergruende-und-publikationen/landwirtschaftliche-tierhaltung/
[6] https://www.bund.net/fileadmin/user_upload_bund/publikationen/massentierhaltung/massentierhaltung_fleischatlas_2018.pdf
Bild von Knarrhultpia auf Pixabay

0 Kommentare zu “Öko-Piraten empfehlen den Kauf beim Metzger vor Ort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.