Allgemein Klimaschutz Presse

Grüne Bauernopfer

Die Windecker Grünen schmücken sich gerne mit fremden Federn. So auch bei den Pressemeldungen zum Thema Braunkohle, die sie einfach von woanders übernehmen und abdrucken.
Hier nur ein Beispiel:

Wer sich gegen die Verstromung von Braunkohle und gegen den Tagebau Hambach äußert, der sollte auch Taten folgen lassen. Es genügt ein Blick auf die Landespolitik. Dort knicken die Grünen seit mehr als 25 Jahren regelmäßig vor der Braunkohle-Lobby ein. Auch hier einige Beispiele:

2017 NRW-Grüne verhindern Offenlegung der Braunkohle-Zerstörung. Besonders detailliert ist dieser Artikel in der Aachener KRAZ. (Quelle auch hier)
Zitat der Piratenpartei: >>„Wir können die Grünen ja verstehen“, kommentiert der Piraten-Bundesvorsitzende Patrick Schiffer, „niemand wird gerne in flagranti beim Abfackeln des eigenen Parteiprogramms erwischt. Das ist nur menschlich. Natürlich wären die Aufnahmen von der Abstimmung nicht unbedingt nötig gewesen, doch die Reaktionen sprechen Bände.

Und natürlich sind die Grünen jetzt stocksauer, weil das Thema unter anderem durch ihre eigene Überreaktion in der Presse gelandet ist, klassischer Streisand-Effekt. Der Sprecher für Haushalt, Finanzen und Tierschutz, Martin Sebastian Abel (GRÜNE), beschimpft sogar Journalisten auf Twitter und solidarisiert sich mit FDP-Kollegen beim Verweis auf die Hausordnung. Es ist traurig, doch so tief steckt die ehemalige Protestpartei mittlerweile schon im Establishment, so sehr klebt sie an der Macht.“<< (Quelle auch hier). Das Abstimmergebnis kann man hier unter Punkt 8 nachlesen. Grüne haben komplett mit nein gestimmt.
Dazu gibt es auch einen offenen Brief des >>Aktionsbündnis Stommelner Bürger „Leben ohne Braunkohle“<<

2019: Die Anstalt – Grünen Faktencheck
Zitat aus den Nachdenkseiten:
Am 1. Oktober 2019 Dienstag gab‘s wieder mal die ZDF-Sendung „Die Anstalt“. Diese Produktion war ausgesprochen sehenswert, siehe hier. Es ging um Klima, Umwelt, EEG usw. Die Sendung war vollgepackt mit Fakten. Deshalb sind wir froh, unseren Leserinnen und Lesern das Skript/Buch zur Sendung präsentieren zu können. Wenn Sie also die Anstalt noch nicht gesehen haben oder nachlesen wollen, dann nehmen Sie sich das als PDF verfügbare Skript dazu. Und gegebenenfalls danach auch den Faktencheck.
https://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/191005_Skript_Anstalt_46.pdf
https://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/191005_Die_Anstalt_faktencheck.pdf
Oder hier und hier.

Hier einige Punkte aus dem Script:

  • … wie kann es dann sein, dass die Grünen in Schleswig Holstein – dem windreichsten Bundesland Deutschlands – ohne Not ein Moratorium verlängern, das den Ausbau der Windenergie vor Ort komplett stoppt!?
  • … Und hatte der grüne Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir zum Ausbaus des Frankfurter Flughafens nicht VOR der Wahl gesagt: ‚mit mir wird es keinen 3. Terminal geben‘?
  • … Die energiepolitische Sprecherin der Grünen hat doch vor der Europawahl gesagt: mit uns gibt es kein Frackinggas!MU Das ist richtig. CW Und nach der Europawahl haben die Grünen im Bundesrat dem Bau von großen Flüssiggas-Terminals zugestimmt, bei denen auch Frackinggas angeliefert werden darf.

Hier ein Ausschnitt aus der Sendung:
https://youtu.be/yu7hD2z530I

0 Kommentare zu “Grüne Bauernopfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.