Allgemein Klimaschutz Presse Ratsarbeit

Fällungen im Beisein der Polizei? und Videos

Hier eine Chronologie der letzten Tage vor der Fällung der Ahornallee der Dattenfelder Siegpromenade:

Am 28.12.22 stellte Peter Inden (Gemeinderat der Piratenpartei) bei der Windecker Bürgermeisterin die schriftliche Anfrage, wann die Ahornallee gefällt werden soll.

Am 03.01.23 kam diese Antwort vom Sekretariat der Bürgermeisterin: „… die Verwaltung war in der Zeit vom 24.12.2022 bis 01.01.2023 geschlossen, sodass eine Beantwortung Ihrer Anfrage bis zu der von Ihnen gesetzten Frist (02.01.2023) leider nicht möglich gewesen ist …“

Am 06.01.23 kam dann diese Antwort vom Sekretariat der Bürgermeisterin: “ … Die Baumfällungen sollen bis zum 28.02.2023 erfolgen …“

Am Sonntag, dem 08.01.23, stellte der Gemeinderat der Piratenpartei bei der Windecker Bürgermeisterin diese Nachfrage: „… Bitte beantworten sie nicht mit der gesetzlich vorgegebenen Frist, bis wann die Bäume gefällt werden dürfen, sondern mit dem konkreten Tag, wann sie die Bäume fällen werden sollen? …“

Am Montag, dem 09.01.23, wurden die Bäume dann im Beisein der Polizei gefällt. Eine nette Facebookuserin schreibt dazu: „Die ersten Bäume fallen. Egal ob politisch korrekt oder sonst etwas mich schmerzt jeder gesunde Baum, der gefällt wird egal aus welchen Gründen. Ich hab gerne unter eurem Schatten gesessen.“

Fazit: Dass das Baumfällunternehmen mit schweren Geräten „ganz spontan“ vorbei kommt und das die Bürgermeisterin davon nichts wusste, ist wohl eher unwahrscheinlich. Ganz zu schweigen von der massiven Präsenz der Polizei. Selbst wenn sich alles „ganz spontan“ entwickelt hat, wäre eine Information angebracht gewesen …

Mittwoch 11.01.23, keine Antwort der Bürgermeisterin ist wohl auch eine Antwort.

Update 17.01.2023 – Die Bürgermeisterin läßt antworten: „… Leider war zum Zeitpunkt der E-Mail an Sie, am Freitag den 06.01.2023 um 13:30 Uhr, noch nicht bekannt, wann genau die Bäume gefällt werden sollen. Ihre Frage konnte daher nur mit dem Zeitraum der geplanten Fällung beantwortet werden. Wie Sie bereits feststellen konnten, wurde die Fällung der Bäume am 09.01.2023 durchgeführt …“

So hätte es auch laufen können:
Die Bürgermeisterin nimmt die 834 Unterschriften in Empfang und ruft eine Sondersitzung des Windecker Gemeinderates ein, um über Alternativen zu den Baumfällungen zu beraten. Alle Bürger dürfen sich zu Wort melden und ihre Argumente vorbringen, was ja sonst in Sitzungen des Gemeinderates verboten ist. Alle Randbedingungen wie z. B. der von Bezirksregierung geplante Rückbau des Dattenfelder Wehres, die zu erwartenden niedrigeren Wasserstände, die neuen drei Inseln stromaufwärts, die Übertragung des als Siegtalradweg genutzten Siegtal Wirtschaftsweges an die Gemeinde, das Vorkommen der unter Schutz stehenden Fledermausart des großen Abendseglers, die Finanzierung der nicht geförderten 830.000 Euro usw. werden besprochen. Und keinem Bürger wird das Wort mit Bezug auf irgendeine vermeintlich schlaue Satzung abgeschnitten. Danach wird eine neue Planung unter Beibehaltung der Ahornallee vorgestellt.

Peter Inden, Gemeinderat der Windecker Piratenpartei wörtlich: „Eine direkte Demokratie als ergänzendes Mittel gibt es in Windeck nicht. Die Gemeindeverwaltung sollte die Bevölkerung im Rahmen einer direkten Demokratie an den Projekten wirklich beteiligen. Und nicht nur ausgesuchte und nicht demokratische legitimierte Gruppen. „Aber genau das haben wir doch gemacht“, werden die Bürgermeisterin, der Beigeordnete und die übergroße Koalition vielleicht sagen. Aber wer geht denn in eine Ratssitzung, um sich die zumeist stummen Zustimmungen zu den Vorlagen der Gemeindeverwaltung anzuhören, ohne selbst etwas sagen zu dürfen? „Nein stimmt doch nicht, wir Gemeinderäte sind doch demokratisch gewählt und nehmen unsere Kontrollfunktion der Verwaltung doch ernst“ werden wohl alle sagen. Aber dann wäre diese Katastrophe wohl nie passiert. Die Frage ist nun, ob und was sich in Windeck ändern wird“?

Lesen Sie bitte auch den Beitrag von Sascha Mantscheff, dem Initiator der Petition zum Erhalt der Ahornallee.

Update 14.01.23 – Bitte urteilen Sie selbst 😉

*** Die Gemeindeverwaltung antwortet über die „Presse“. KSTA Zitat: „… >>„Wir hatten den Termin bewusst der Fachfirma überlassen und lediglich den 28. Februar als Deadline genannt“ … Die Fachfirma habe den Termin dann vergangenen Freitag bekannt gegeben …<<

*** Im Mitteilungsblatt vom 13.01.23 schreibt der Grüne Ortsverband: „… Dieser Planung haben die Naturschutzverbände im Rhein-Sieg-Kreis zugestimmt …“ Hierzu Paul Kröfges vom BUND: „Der Behauptung im Mitteilungsblatt vom 13.1.2023: „Dieser Planung haben die Naturschutzverbände im Rhein Sieg zugestimmt.“ muss ich erst mal für meinen Part heftigst und eindeutig widersprechen. Daher werde ich ggf. auch juristisch einen eindeutigen Widerruf verlangen! Ich verweise erstmal auf mein Schreiben an den gesamten Windecker Gemeinderat vom 13.6.2021 und auf die BUND Stellungnahme vom 11.6.2021 und bitte um Erläuterung, wo hier bitteschön eine Zustimmung abgeleitet werden kann? Das wir positiv reagiert haben auf die Bereitschaft beim Ersatz der Bäume auf standortgerechte Bäume zu achten und auf eine Wegeführung direkt am Ufer zu verzichten, ist ja wohl keine Zustimmung zu der Gesamtplanung, siehe hierzu die BUND Stellungnahme, die doch klar stellt, dass die Planung insgesamt als überflüssig und eher schädlich angesehen wird. Ich persönlich fühlte mich im Übrigen seinerzeit von der Bürgermeisterin regelrecht getäuscht und verweise dazu auf Seite 2 meiner Stellungnahme an den Gemeinderat („Dieser Versuch einer Vorfestlegung..“), die leider vom Gemeinderat und der Presse keinerlei Beachtung fand.“ Quelle: Seite 22 https://www.ortszeitungen.de/RM_eNewsPaper/Win/Win_02_2023.pdf

Hier noch ein Fund aus dem Internet. Es handelt sich um zwei sehr gut gemachte und vertonte Videos inklusive Hintergrundrecherchen. Vielen Dank dafür 😉

Film 1: Grüne lassen Bäume fällen:

Film 2: Ahornallee in Dattenfeld – die Hintergründe

#Fällungen #Polizei #Ahornallee #Dattenfeld #Siegpromenade #Windeck #Bürgermeisterin #Piratenpartei #openpetition

Quellen:

https://www.openpetition.de/petition/blog/rettet-die-baeume-an-der-siegpromenade-in-dattenfeld#petition-main
https://www.facebook.com/groups/2463599693864266/permalink/4163679737189578/
https://www.youtube.com/watch?v=lZz66_fE9gE
https://www.youtube.com/watch?v=Gsj6g-KygFw

0 Kommentare zu “Fällungen im Beisein der Polizei? und Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.